Ärzte Zeitung, 07.01.2009

Charité-Direktor im Amt bestätigt

Ulrich Frei soll als ärztlicher Direktor Reformen begleiten

BERLIN (ami). Der Ärztliche Direktor der Charité Universitätskliniken Berlin Professor Ulrich Frei wird sein Amt weitere vier Jahre ausüben. Der Aufsichtsrat der größten deutschen Uniklinik hat seine Wahl bestätigt.

Freis Position wird vom Nebenamt zum Hauptamt aufgewertet. "Angesichts der großen Herausforderungen der Charité halte ich ein ungeteiltes Engagement des Ärztlichen Direktors im Vorstand für dringend notwendig", so Charité-Chef Professor Karl Max Einhäupl.

Frei werde zur Umsetzung der geplanten Strukturmaßnahmen gebraucht. Die Labor-Kooperation mit dem kommunalen Berliner Klinik-Riesen Vivantes ist eine dieser Maßnahmen. Das Projekt soll 2009 starten und laut Charité-Klinikumsdirektor Matthias Scheller auch wirtschaftliche Vorteile mit sich bringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »