Ärzte Zeitung, 19.01.2009

Jede fünfte Reha-Klinik steht vor Insolvenz

ESSEN (dpa). Bis zu jeder fünften deutschen Reha-Klinik droht nach einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung die Insolvenz. Durch eine steigende Auslastung habe sich die Lage in den vergangenen Jahren jedoch bereits verbessert, berichtete das Institut am Montag in Essen. 2006 hatten die Forscher noch für jede vierte Klinik eine Insolvenzgefahr vorhergesagt. Weitere Verschlechterungen drohten jedoch unter anderem durch hohe Tarifabschlüsse in der Gesundheitsbranche und den Gesundheitsfonds. Aber es sei künftig auch von einer verstärkten Nachfrage wegen des zunehmenden Altersdurchschnitts auszugehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »