Ärzte Zeitung, 19.01.2009

Jede fünfte Reha-Klinik steht vor Insolvenz

ESSEN (dpa). Bis zu jeder fünften deutschen Reha-Klinik droht nach einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung die Insolvenz. Durch eine steigende Auslastung habe sich die Lage in den vergangenen Jahren jedoch bereits verbessert, berichtete das Institut am Montag in Essen. 2006 hatten die Forscher noch für jede vierte Klinik eine Insolvenzgefahr vorhergesagt. Weitere Verschlechterungen drohten jedoch unter anderem durch hohe Tarifabschlüsse in der Gesundheitsbranche und den Gesundheitsfonds. Aber es sei künftig auch von einer verstärkten Nachfrage wegen des zunehmenden Altersdurchschnitts auszugehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »