Ärzte Zeitung online, 02.02.2009

Krankenstand bundesweit gestiegen - Fehlzeit bei 11,2 Tagen

HAMBURG (dpa). Krankschreibungen nehmen nach einer Statistik der Techniker Krankenkasse (TK) weiter zu. 11,2 Tage waren die bei der TK versicherten 2,8 Millionen Erwerbspersonen in Deutschland 2008 durchschnittlich krankgeschrieben.

Das sei ein Anstieg von 2,5 Prozent, teilte die größte deutsche Krankenkasse am Montag in Hamburg mit. Die Steigerung resultiere vor allem aus der erneuten Zunahme von psychischen Problemen und Atemwegserkrankungen. Zu den häufigsten Diagnosen zählten Infektionen, Rückenschmerzen und Depressionen. Der Trend steigender Krankenstände ziehe sich durch die gesamte Republik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »