Ärzte Zeitung online, 04.02.2009

Erster Väterbeauftragter an der Berliner Charité

BERLIN (ami). Die Charité Universitätskliniken Berlin haben seit kurzem einen "Väterbeauftragten". Dr. Jakob Hein ist in Deutschland der erste seiner Art.

Als Anlaufstelle für alle männlichen Mitarbeiter, die erwägen, zur Betreuung ihres Kindes in Elternzeit zu gehen, will er nicht nur rechtliche und vertragliche Hilfestellungen, sondern auch moralische Unterstützung für die Durchsetzung des Vorhabens leisten und zwischen werdenden Vätern und ihren Vorgesetzten vermitteln. Die Frauenbeauftragte der Charité begrüßte Heins Ernennung, der auch als Schriftsteller erfolgreich ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »