Ärzte Zeitung, 05.02.2009

170 Millionen Euro für Kliniken in NRW

KÖLN (iss). Die nordrhein-westfälischen Kliniken erhalten 170 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II.

Sein Ministerium habe sich mit den kommunalen Spitzenverbänden bereits über konkrete Einzelheiten und den Verteilungsmechanismus verständigt, teilte NRW-Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) mit.

Einigkeit bestehe darüber, dass das Geld trägerneutral investiert werde. "Die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen erhalten damit 17 Prozent der für Infrastrukturmaßnahmen vorgesehenen Summe des Konjunkturpaketes II", sagte Laumann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »