Ärzte Zeitung, 05.02.2009

Kind krank? Mehr Väter in NRW bleiben zu Hause

KÖLN (iss). Die DAK in Nordrhein-Westfalen verzeichnet eine steigende Zahl von Vätern, die für die Betreuung ihrer kranken Kinder zu Hause bleiben. Der Anteil der Männer bei den Anträgen auf Kinderkrankengeld stieg von 5,5 Prozent im Jahr 2005 auf 7,4 Prozent 2007. Ein Schritt nach vorne, der allerdings noch nicht weit genug geht. Das bevölkerungsreichste Bundesland zähle in diesem Bereich immer noch zu den Schlusslichtern, so die DAK.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73800)
Organisationen
DAK (1497)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »