Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 09.02.2009

Apotheker warnen vor falschen Wundermitteln

BERLIN (hom). Die Apotheken haben das harte Durchgreifen der Polizei gegen unseriöse Veranstalter von Kaffeefahrten, bei denen vermeintliche Wundermittel feil geboten werden, begrüßt. "Kaffeefahrtenbetrüger missbrauchen das Vertrauen der Menschen in die öffentlichen Apotheken", erklärte Heinz-Günter Wolf, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Wer wissen wolle, was gesundheitlich hilft, sollte zum Arzt oder in die Apotheke gehen. Die Polizei hatte in Marburg eine Verkaufsveranstaltung aufgelöst, bei der Nahrungsergänzungsmittel verkauft wurden.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74650)
Organisationen
ABDA (715)
Personen
Heinz-Günter Wolf (82)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »