Ärzte Zeitung, 16.02.2009

ABDA: Maßgefertigte Arzneien für Kinder

BERLIN (hom). Vom Apotheker individuell angefertigte Rezepturen sind nach Ansicht der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ein unersetzbarer Bestanteil der Kinderheilkunde.

Kinder bräuchten Arzneimittel, die an das geringe Körpergewicht und andere Besonderheiten des kindlichen Organismus angepasst sind. Industriell hergestellte Medikamente seien in solchen speziellen Dosierungen häufig nicht erhältlich. Zudem habe die Rezeptur Vorbildcharakter für die gute Zusammenarbeit zwischen Arzt und Apotheker. Hilfsstoffe einer Rezeptur werden von beiden ausgewählt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »