Ärzte Zeitung, 16.02.2009

ABDA: Maßgefertigte Arzneien für Kinder

BERLIN (hom). Vom Apotheker individuell angefertigte Rezepturen sind nach Ansicht der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ein unersetzbarer Bestanteil der Kinderheilkunde.

Kinder bräuchten Arzneimittel, die an das geringe Körpergewicht und andere Besonderheiten des kindlichen Organismus angepasst sind. Industriell hergestellte Medikamente seien in solchen speziellen Dosierungen häufig nicht erhältlich. Zudem habe die Rezeptur Vorbildcharakter für die gute Zusammenarbeit zwischen Arzt und Apotheker. Hilfsstoffe einer Rezeptur werden von beiden ausgewählt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »