Ärzte Zeitung, 18.02.2009

Kliniken müssen bis zum 30. Juni berichten

BERLIN (ble). Die etwa 2000 Kliniken müssen den Kassen künftig bis zum 30. Juni eines jeden Jahres über ihre Struktur- und Leistungsdaten und ihr internes Qualitätsmanagement des Vorjahres Bericht erstatten. Heute tritt ein entsprechender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses in Kraft.

Bislang hatten die Kliniken hierfür bis Ende August eines jeden Jahres Zeit. Im Gegenzug gewährt die neue Regelung den Kliniken jetzt bis zum Ende eines jeden Jahres, Angaben zur externen stationären Qualitätssicherung zu machen. Ziel sind aktuelle und möglichst vollständige Berichte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »