Ärzte Zeitung, 02.03.2009

Zehn Millionen Euro für Klinikum Ernst von Bergmann

POTSDAM (ami). Das kommunale Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam baut sein Bettenhaus mit Mitteln des zweiten Konjunkturpakets der Bundesregierung um. Knapp zehn Millionen Euro erhält das zweitgrößte Brandenburger Krankenhaus, den Kommunalanteil übernimmt es selbst.

Der Umbau soll zur Jahresmitte 2009 beginnen. Bis dahin sind die Baumaßnahmen am anderen Bettenhaus der Klinik abgeschlossen. Dafür hat das Klinikum Ernst von Bergmann sieben Millionen Euro aus Eigenmitteln investiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »