Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Hoppenthaller droht Ersatzkassen mit Kampagne

MÜNCHEN (fst). In Bayern kündigt sich ein neuer Konflikt zwischen den Ersatzkassen und dem Hausärzteverband an. "Die Friedenspflicht gegenüber den Ersatzkassen ist aus unserer Sicht beendet", heißt es am Dienstag in einem Rundschreiben von Verbandschef Dr. Wolfgang Hoppenthaller an die Mitglieder.

Hintergrund ist die Ankündigung des Bundesverbands der Ersatzkassen vdek, einen "Ideenwettbewerb" für einen Hausarztvertrag auszurufen. Aus Sicht des bayerischen Hausärzteverbandes hatte man sich aber schon in konkreten Verhandlungen mit den Ersatzkassen befunden, die nächste Gesprächsrunde war für den 5./6. März geplant (wir berichteten).

Man wolle daher die Versicherten der Ersatzkassen darüber informieren, "dass diese Kassen keine besondere hausärztliche Versorgung (...) anbieten", schreibt Hoppenthaller. Der Verband will aber noch die Verhandlungen mit den Betriebskassen abwarten, bis Wartezimmer-Plakate und Patienten-Infos an die Mitglieder versendet würden, heißt es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »