Ärzte Zeitung, 05.03.2009

Medi hat für Protesttag bisher 5000 Anmeldungen

STUTTGART (fst). Für die Protestveranstaltung am 11. März in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle gibt es bisher etwa 5000 Anmeldungen, teilte der Ärztebund Medi mit.

"Lassen Sie sich nicht verunsichern", heißt es in einem Rundschreiben von Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner. Man habe "jedes Recht der Welt", für den Erhalt der Praxen zu kämpfen. Baumgärtner erneuerte seine Vorwürfe gegen Landessozialministerin Dr. Monika Stolz. Sie habe "nichts getan, um die Folgen (der Honorarreform) für Baden-Württemberg zu verhindern".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »