Ärzte Zeitung online, 10.03.2009

Bayern will Rauchverbot vom 1. August an lockern

MÜNCHEN (dpa). Bayern hat die geplante Lockerung des Rauchverbots am Dienstag endgültig auf den Weg gebracht. Dabei konnte sich die FDP nicht mit ihrer Forderung durchsetzen, die Regelungen für kleine Einraumkneipen neu zu fassen.

Somit sieht der vom Kabinett gebilligte Gesetzentwurf auch weiterhin vor, dass das Rauchen vom 1. August an in kleinen Kneipen dann wieder erlaubt wird, wenn dort nur "kalte oder einfach zubereitete warme Speisen" serviert werden. Der Landtag muss dem Gesetz noch zustimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »