Ärzte Zeitung, 13.03.2009

Kassen warnen vor "adipöser Gesellschaft"

BERLIN (hom). Krankenkassen befürchten einen starken Anstieg der Zahl fettleibiger Menschen. "Wir sind auf dem Weg zu einer adipösen Gesellschaft", sagte Dr. Rüdiger Meierjürgen, Leiter für Prävention bei der Barmer Ersatzkasse am Donnerstag in Berlin.

Bereits heute seien etwa 20 Prozent aller Bundesbürger adipös. "Dieser Anteil wird weiter steigen, wenn wir nicht gegensteuern." Besonders alarmierend sei die Zunahme der Adipositas unter jungen Menschen.Derzeit seien rund 800 000 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren fettleibig. Adipositas verursache in Deutschland direkte Kosten in Höhe von rund 530 Millionen Euro jährlich.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73876)
Organisationen
Barmer Ersatzkasse (492)
Krankheiten
Adipositas (3046)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »