Ärzte Zeitung, 25.03.2009

Opposition attackiert Regierung wegen Fonds

Berlin (ble). Politiker der Grünen und der FDP haben die Gesundheitspolitik der Bundesregierung scharf kritisiert. Hintergrund sind Berichte über ein drohendes Defizit des Gesundheitsfonds von bis zu drei Milliarden Euro. "Der Gesundheitsfonds ist schon im ersten Jahr pleite. Die Nachrichten kommen scheibchenweise. Erst hat Frau Schmidt die Lasten für den Haushalt geleugnet, jetzt werden die immer größer", sagte Daniel Bahr, gesundheitspolitischer Sprecher der FDP im Bundestag. Für die Grünen sprach Birgitt Bender von einer "schweren Hypothek" für die nächste Regierung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »