Ärzte Zeitung online, 27.03.2009

Zivildienst wird zum "Lerndienst" - Bundestag beschließt Reform

BERLIN (dpa). Kriegsdienstverweigerer sollen künftig stärker von ihrem Zivildienst profitieren. Der Bundestag verabschiedete am Donnerstagabend ein Gesetz, das den Umbau des Zivildienstes zu einem "Lerndienst" vorsieht.

Danach erhalten "Zivis" künftig ein Abschlusszeugnis, das Auskunft über die erworbenen Qualifikationen gibt. Zudem sollen Kenntnisse und Fähigkeiten, die während des Zivildienstes erworben wurden, verstärkt auf Ausbildungs- und Studienzeiten anrechenbar sein. Vorgesehen sind ferner obligatorische Seminare zur Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »