Ärzte Zeitung, 30.03.2009

Thüringen registriert mehr Gewalt gegen Kinder

WEIMAR (ras). Im Jahr 2008 sind in Thüringen mehr Fälle von Gewaltanwendungen an Kindern registriert worden als in den Jahren zuvor. Während es im Jahr 2004 noch 987 Fälle gewesen sind, sind beim Thüringischen Kinderschutzbund im vergangenen Jahr 1386 Fälle gemeldet worden.

Auf diesen Trend hat die Weimarer Pädiaterin Dr. Monika Niehaus, Sprecherin des thüringischen Landesverbandes der Kinder- und Jugendärzte hingewiesen. Auch an Schulen in Thüringen ist die Zahl der Gewaltopfer gestiegen. So ist es im Jahr 2007 zu insgesamt 1668 Straftaten, darunter Körperverletzung, Erpressung und Rauschgiftkriminalität, gekommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »