Ärzte Zeitung, 31.03.2009

Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle gesunken

BERLIN (hom). Die Zahl der tödlichen Arbeits- und Wegeunfälle hat im vergangenen Jahr einen historischen Tiefststand erreicht. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hervor.

Danach kamen im vergangenen Jahr insgesamt 1046 Menschen bei der Arbeit oder beim Weg zu ihrem Arbeitsplatz ums Leben - 76 weniger als im Vorjahr. Die Zahl meldepflichtiger Arbeitsunfälle lag bei 981 382, die Zahl der Wegeunfälle bei 176 329. Die Unfallversicherung für Schüler verzeichnete rund 1,3 Millionen Schulunfälle und 117 841 Schulwegunfälle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »