Ärzte Zeitung, 09.04.2009

Kabarettistische Sprechstunde mit Arztrezepten

Österreichische Medizinkabarettisten Peter & Teutscher gastieren in Deutschland

INGOLSTADT (eb). In Österreich haben sie sich mit medizinisch geschulten Angriffen auf die Lachmuskeln einen Namen gemacht, jetzt kommen die Kabarettisten "Peter und Teutscher" auch zu einem einmaligen Gastspiel nach Deutschland.

Kabarett-Duo: Norbert Peter (l.) und Ronny Teutscher.

Foto: Ärzte Woche

Die eine Hälfte des erfolgreichen Kabarett-Duos, Dr. Ronny Teutscher, ist selbst Mediziner mit ausgeprägtem Sinn für Satire: "Kann man einen Arzt, der nicht mit seinen Patienten redet, von seiner Schweigepflicht befreien?" War schließlich der Arzt der alten Schule der Meinung: "Eingriff ist die beste Verteidigung", so scheint heute doch der "Patientenflüsterer" beliebter zu sein. Die zweite Hälfte, Norbert Peter, mimt auf der Bühne den begeisterten Patienten und ist auch im sonstigen Leben der Hypochondrie nicht abgeneigt.

Die zwei Medizinbrüder nehmen sich nach mehr als zehn Jahren Bühnenpräsenz jene Themen vor, die Ärzte oft nur unter vorgehaltenem Mundschutz besprechen. Dabei werden auch die Begriffe des "Patienten-Sudoku" und "Ärzte-Stalking" geklärt, sowie ein Blick in die Klinik der Zukunft geworfen: Von der medizinischen Betreuung durch Call-Center bis hin zur "Hüfte im Selbstbausatz". In ihrer kabarettistischen Sprechstunde zielen Peter und Teutscher darauf ab, auf humorvolle Weise den nicht immer unkomplizierten Umgang zwischen Arzt und Patient zu analysieren.

Nicht nur in Österreich konnten sich bereits viele tausend Zuschauer von der Heilkraft des Lachens überzeugen. Auch in Deutschland wussten die beiden Kabarettisten das Publikum bei Ärztekongressen zu unterhalten.

Präsentieren sie sich dort bisher nur einem eingeschränkten Publikum, so sind sie jetzt bei den Ingolstädter Kabaretttagen öffentlich zu sehen: Eine Chance, die nicht nur medizinisch versierte Kabarettfreunde nutzen sollten. Das Programm heißt "Nebenwirkungen" und wird in der "Neuen Welt" vorgestellt.

Peter und Teutscher bei den Ingolstädter Kabaretttagen. "Nebenwirkungen" am 23. April: Karten: Tel. 0801/3000 013

Infos: www.peter-teutscher.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »