Ärzte Zeitung, 06.04.2009

Herzinfarkt-Rate schwankt je nach Region

POTSDAM (ami). In Brandenburg sterben überdurchschnittlich viele Menschen an Herzinfarkt. Zu diesem Ergebnis kommt der Herzbericht von Dr. Ernst Bruckenberger.

Dabei gibt es jedoch regionale Unterschiede. "Die Bewohner im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind neben denen im Landkreis Oder-Spree und dem Elbe-Elster-Kreis davon ausgenommen - die Sterblichkeit aufgrund von Herzinfarkt und Durchblutungsstörungen des Herzens nimmt dort seit vier Jahren kontinuierlich ab", sagte Bruckenberger bei einer Veranstaltung des St. Josefs-Krankenhauses Potsdam.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »