Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Diakonie zahlt die schlechtesten Arztgehälter

FRANKFURT/MAIN (ine). Schlusslicht bei den Gehältern sind nach Angaben des Marburger Bundes in Hessen die Ärzte in evangelischen Krankenhäusern.

Vor allem die Diakonie in Hessen und Nassau zahle im Vergleich zu den arztspezifischen Tarifverträgen an Unikliniken, kommunalen Häusern und bei privaten Trägern deutlich weniger. Das gelte für Grundgehälter, Eingruppierung, Bereitschaftsdienste und Überstunden. Die Diakonie betreibe "ein System der Intoleranz".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »