Ärzte Zeitung online, 07.04.2009

CSU und FDP streiten über Gentechnik in Bayern

MÜNCHEN (dpa). Im bayerischen Koalitionsstreit über die grüne Gentechnik bleiben die Fronten zwischen CSU und FDP verhärtet. Trotz des Widerspruchs von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) betonte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Dienstag erneut, er werde sich "aus voller Überzeugung" weiter für die Belange der Forschung einsetzen.

"Das erwartet man von mir, dass ich eine Lanze für die Wissenschaft breche", sagte der FDP-Politiker in München. Seine Meinung habe sich in den vergangenen Tagen nicht geändert.

Zur Parole Seehofers und der CSU, Bayern zur "gentechnikfreien Zone" machen zu wollen, sagte Heubisch, die Welt lebe "natürlich von Schlagworten".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »