Ärzte Zeitung online, 07.04.2009

CSU und FDP streiten über Gentechnik in Bayern

MÜNCHEN (dpa). Im bayerischen Koalitionsstreit über die grüne Gentechnik bleiben die Fronten zwischen CSU und FDP verhärtet. Trotz des Widerspruchs von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) betonte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Dienstag erneut, er werde sich "aus voller Überzeugung" weiter für die Belange der Forschung einsetzen.

"Das erwartet man von mir, dass ich eine Lanze für die Wissenschaft breche", sagte der FDP-Politiker in München. Seine Meinung habe sich in den vergangenen Tagen nicht geändert.

Zur Parole Seehofers und der CSU, Bayern zur "gentechnikfreien Zone" machen zu wollen, sagte Heubisch, die Welt lebe "natürlich von Schlagworten".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »