Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Kontroverse über Embryonen-Selektion

BRÜSSEL (spe). Im Europäischen Parlament (EP) zeichnet sich eine Kontroverse über die Selektion von menschlichen Embryonen ab. Nach einem Beschluss des Gesundheitsausschusses soll die EU Techniken zur Präimplantationsdiagnostik fördern. Die Abgeordneten von CDU und CSU hatten gegen den Antrag gestimmt. "Die Selektion von Embryonen ist völlig inakzeptabel.

Es kann kein politisches Ziel sein, genetisch bedingte Erkrankungen auszurotten", so die CDU-Politiker Thomas Ulmer und Peter Liese. Im Fokus stehen müssten die Hilfe für und die Behandlung von Patienten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »