Ärzte Zeitung online, 15.04.2009

Studie: Kaum jeder Zweite weiß von Europawahl

BRÜSSEL (dpa). Nicht einmal jeder Zweite in Deutschland weiß, dass in diesem Jahr das EU-Parlament neu gewählt wird. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Eurobarometer-Umfrage hervor, die der dpa vorliegt.

Demnach konnten nur 44 Prozent der gut vier Monate vor der Wahl am 7. Juni Befragten das korrekte Wahljahr nennen. EU-weit waren es mit 32 Prozent noch weniger.

Für die Studie im Auftrag des Europaparlaments wurden im Januar und Februar mehr als 27 000 EU-Bürger in den 27 Mitgliedstaaten befragt. Die Bereitschaft, wählen zu gehen, ist in der Bundesrepublik zwar gering, aber überdurchschnittlich: 43 Prozent der Bundesbürger gaben an, ihre Stimme abgeben zu wollen. In der EU waren es nur 34 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »