Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Geburtenrate ist 2008 nicht wieder gesunken

ROSTOCK (ars). Die Geburtenrate ist 2008 im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben. Nach einer ersten Schätzung des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels beträgt 2008 die zusammengefasste Geburtenziffer, die ungefähr die Zahl der Kinder pro Frau widergibt, 1,366. Eine frühe Berechnung erlaubt rasche Bewertungen ökonomischer und politischer Maßnahmen. 2007 war die Geburtenrate erstmals seit 2004 wieder gestiegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »