Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Berliner Gesundheitspreis: drei Gewinner

BERLIN (ami). Drei Gewinner teilen sich den mit 50 000 Euro dotierten "Berliner Gesundheitspreis 2008". Der Preis wird von AOK Bundesverband, AOK Berlin und Berliner Ärztekammer alle zwei Jahre vergeben.

In diesem Jahr wurden Projekte ausgezeichnet, die sich dem Thema "Adherence" widmen, der partnerschaftlichen Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Für den ersten Preis wählte die Jury aus 68 Bewerbern die Software-Entwicklung Arriba der Philipps-Universität Marburg aus. Damit können Ärzte ihren Patienten vor Augen führen, welchen Effekt eine Ernährungsumstellung für die Gesundheit hat.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73075)
Organisationen
AOK (6955)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »