Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Berliner Gesundheitspreis: drei Gewinner

BERLIN (ami). Drei Gewinner teilen sich den mit 50 000 Euro dotierten "Berliner Gesundheitspreis 2008". Der Preis wird von AOK Bundesverband, AOK Berlin und Berliner Ärztekammer alle zwei Jahre vergeben.

In diesem Jahr wurden Projekte ausgezeichnet, die sich dem Thema "Adherence" widmen, der partnerschaftlichen Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Für den ersten Preis wählte die Jury aus 68 Bewerbern die Software-Entwicklung Arriba der Philipps-Universität Marburg aus. Damit können Ärzte ihren Patienten vor Augen führen, welchen Effekt eine Ernährungsumstellung für die Gesundheit hat.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74591)
Organisationen
AOK (7065)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »