Ärzte Zeitung, 27.04.2009

Spekulation über Kassen-Defizit

BERLIN (dpa). Als Folge der Wirtschaftskrise müssen die gesetzlichen Kassen mit Beitragsausfällen von über sieben Milliarden Euro in diesem und dem nächsten Jahr rechnen. Das wären etwa zwei Prozent des Gesamtbudgets.

Grundlage der Spekulation der "Bild" ist das Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsinstitute, die mit einem Beitragsrückgang in der gesamten Sozialversicherung von 11,7 Milliarden Euro rechnen. Der GKV-Spitzenverband hat die "Bild"-Spekulationen nicht bestätigt. Erst in dieser Woche tagt der GKV-Schätzerkreis und wird eine Finanzprognose erarbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »