Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Grüne für weitere Verbote bei Gentechnik

DRESDEN (dpa). Die Grünen haben sich für weitere Verbote beim Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen ausgesprochen. Das Verbot des Genmaises MON 810 reiche nicht aus, sagte die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, am Mittwoch in Dresden nach einer Konferenz der Fraktionsvorsitzenden in Landtagen, Bundestag und EU-Parlament.

Der Bund müsse sich bei der EU konsequent gegen neue genmanipulierte Pflanzensorten einsetzen. Der Freisetzungsversuch der "Genkartoffel" Amflora müsse untersagt werden. Diese verursache Antibiotika-Resistenzen. Die Grüne-Fraktionschefs forderten zudem ein grünes Investitionsprogramm zur Ankurbelung der Wirtschaft.

Lesen Sie dazu auch:
Aigner genehmigt Anbau von Genkartoffel - Grüne üben Kritik
Aigner verbietet Genmais MON 810

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »