Ärzte Zeitung, 13.05.2009

Broschüre informiert Patienten über Schönheits-OP

DÜSSELDORF (akr). Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat eine Patienteninformation zum Umgang mit Schönheitsoperationen herausgegeben. Darin fordern die Verbraucherschützer Patienten auf, Vor- und Nachteile eines Eingriffs sorgfältig abzuwägen und alternative Maßnahmen wie ein Ernährungsprogramm statt Fettabsaugen zu erwägen.

Wer sich für eine Operation entscheidet, bekommt Tipps, was er bei der Auswahl eines Arztes, beim Vorgespräch und beim Behandlungsvertrag beachten soll. So empfehlen die Autoren, bei der Auswahl des Mediziners darauf zu achten, dass er eine Facharztbezeichnung wie "plastische und ästhetische Chirurgie" führt.

Die Broschüre kann kostenlos über die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in NRW bezogen werden oder kann heruntergeladen werden unter:

www.vz-nrw.de/schoenheitsoperationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »