Ärzte Zeitung, 14.05.2009

Vollversorgungsprojekt Kinzigtal zahlt sich aus

STUTTGART (fst). Die AOK Baden-Württemberg meldet Erfolge beim Vollversorgungsmodell Gesundes Kinzigtal in Südbaden. Das dortige Ärzte-Qualitätsnetz und die OptiMedis AG steuern die medizinische Versorgung von 31 000 Versicherten der AOK und LKK, und zwar über alle Diagnosen und Leistungserbringer hinweg.

Der Integrationsvertrag mit der AOK startete 2005, seit 2007 sind LKK-Versicherte dabei. Nach AOK-Angaben waren die tatsächlichen Kosten im zweiten Halbjahr 2007 um 3,38 Prozent niedriger, als dies eigentlich aufgrund der Morbidität zu erwarten gewesen wäre.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73819)
Organisationen
AOK (7018)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »