Ärzte Zeitung online, 15.05.2009

Mehr Befugnisse für das THW

BERLIN (dpa). Die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) werden mit zusätzlichen Befugnissen ausgestattet. Das Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat, erlaubt ihnen unter anderem, bei einem Katastrophenfall Straßen abzusperren und fremde Grundstücke zu betreten oder Schaulustige von Unglücksorten fernzuhalten.

Damit würden dem THW die gleichen Befugnisse gewährt wie der Feuerwehr oder anderen Hilfsorganisationen, heißt es in dem Gesetz, das noch der Zustimmung des Bundesrates bedarf. Das THW ist eine Einsatz- und Katastrophenschutz-Organisation des Bundes und hat rund 80 000 - meist ehrenamtliche - Mitarbeiter.

www.thw.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »