Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Umfrage zur Gesundheit der Bremer Bürger

BREMEN (cben). Bremens Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter (SPD) hat die Bürger des kleinsten Bundeslandes um Mithilfe bei der jüngsten Gesundheitsumfrage "Gesundheit" gebeten.

5000 per Zufall ausgewählte Bürger bekommen in diesen Tagen Post. Sie werden gebeten, etwa 30 gesundheitsrelevante Fragen beantworten. Ziel der Umfrage ist es, die Bremer Gesundheitspolitik zukünftig stärker an den Bedürfnissen und Interessen der Bevölkerung auszurichten, teilte der Bremer Senat mit.

Rauchen die Bremer nach Verabschiedung des Nichtraucherschutzgesetzes tatsächlich weniger? Bei welchen Bevölkerungsgruppen soll verstärkt für die Früherkennungsuntersuchungen geworben werden? Über diese und andere Themen sollen neue Erkenntnisse gewonnen werden. Der Senat fragt alle fünf Jahre nach dem Gesundheitsverhalten der Menschen in der Hansestadt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »