Ärzte Zeitung, 25.05.2009

Ärztetag votiert erneut gegen Bologna-Prozess

MAINZ (bee). Die Delegierten des Ärztetages sprachen sich erneut gegen die Einführung des Bachelor-/Mastersystems in der Medizin aus. Das Staatsexamen als Studienabschluss soll erhalten bleiben.

Wie schon beim Ärztetag in Ulm 2008 wurde die Sorge geäußert, dass durch die Umstellung auf das zweistufige Studiensystem die Ausbildung an Qualität verlieren könnte. Die Delegierten stimmten mit knapper Mehrheit dafür, dass das Pflegepraktikum in der Approbationsordnung von drei auf zwei Monate verkürzt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »