Ärzte Zeitung, 02.06.2009

Kongresspräsident Ulf Fink zieht positive Bilanz

Kongresspräsident Ulf Fink zieht positive Bilanz

Kongresspräsident Ulf Fink hat eine positive Bilanz des Hauptstadtkongresses 2009 gezogen. "Es hat sich gezeigt, dass der Kongress auch in Zeiten der Krise das bedeutendste Treffen der Gesundheitsbranche bleibt", sagte er.

Die Teilnehmerzahlen des Vorjahres wurden noch einmal übertroffen: 7870 Akteure des Gesundheitswesens waren angemeldet. Einen besonders deutlichen Anstieg verzeichnete das "Deutsche Ärzteforum", aber auch der Managementkongress "Krankenhaus Klinik Rehabilitation" legte leicht zu. Erfreut zeigte sich Fink, dass es auch im nächsten Jahr wieder einen "Tag der Niedergelassenen" geben soll. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »