Ärzte Zeitung, 10.06.2009

Fundsache

Kapitalist gegen Kommunist

Serge Dassault, französischer Flugzeugbauer und Freund von Nicolas Sarkozy, muss sein Amt als Bürgermeister des Pariser Vororts Corbeil-Essonnes aufgeben, weil er Wählerstimmen gekauft hat. Das hat der französische Staatsrat entschieden. Dassault war 2008 mit nur 170 Stimmen Vorsprung wiedergewählt worden. Sein Hauptkonkurrent, der Kommunist Bruno Pirou warf ihm Stimmenkauf vor.

Zeitungen berichteten, wie der Milliardär Dassault mit Geldbündeln Bürger zur Wahl animierte. Der Staatsrat entzog Dassault für ein Jahr das passive Wahlrecht, weil die Geldspenden nicht in seinem Wahletat auftauchten. Die Wahl wurde annulliert. Pirou hat dennoch keine Chance, Bürgermeister bei der Neuwahl im September zu werden. Weil der Kommunist im Wahlkampf die Miete für einen Saal nicht überwies, entzog ihm der Staatsrat ebenfalls das passive Wahlrecht. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »