Ärzte Zeitung online, 09.06.2009

Weniger neue Professoren - Noch weniger Frauen

WIESBADEN(dpa). An deutschen Hochschulen sind 2008 weniger neue Professoren gekürt worden als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte, sank die Zahl der Habilitationen 2008 um vier Prozent auf 1800.

Verglichen mit dem Jahr 2002 mit 2302 Habilitationen ging der Wert sogar um 28 Prozent zurück. Einer der Gründe für den Rückgang ist nach Angaben der Statistiker die Einführung der Juniorprofessur als Alternative zum traditionellen Habilitationsverfahren. Mit einem Anteil von 23 Prozent sind Frauen bei den neuen Professuren weiterhin deutlich unterrepräsentiert, der Wert sank 2008 im Vergleich zum Vorjahr sogar noch um einen Prozentpunkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »