Ärzte Zeitung, 12.06.2009

Hartmannbund sucht 37. Fernsehpreisträger

BERLIN(ble). Zum 37. Mal schreibt der Hartmannbund seinen Film- und Fernsehpreis zu gesundheitspolitischen und medizinischen Themen aus. Bis zum 31. August können Sendeanstalten, Filmemacher und Produzenten ihre Beiträge beim Hartmannbund einreichen.

Wettbewerbsfähig sind Spiel- und Dokumentarfilme sowie Fernsehbeiträge, die Fragen und Probleme von Patienten und Ärzten behandeln. Der Preis wird im Rahmen der Hauptversammlung des Verbandes Ende Oktober in Potsdam verliehen. Die Entscheidung fällt eine vierköpfige Jury.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74591)
Organisationen
Hartmannbund (717)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »