Ärzte Zeitung online, 02.07.2009

Zahl der Kindesmisshandlungen stark gestiegen

BERLIN (dpa). Die Zahl der registrierten Kindesmisshandlungen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Während im Jahr 1999 mehr als 2600 Kinder unter 14 Jahren als Opfer von Misshandlungen registriert wurden, waren es 2008 bereits rund 4100.

Dass teilte der Abteilungspräsident des Kriminalistischen Instituts beim Bundeskriminalamt, Carl-Ernst Brisach, am Donnerstag in Berlin unter Berufung auf die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik mit.

Das entspreche einem Anstieg von knapp 60 Prozent. "Die Dunkelziffer wird dabei aber sicherlich sogar noch viel höher sein."

Lesen Sie dazu auch:
Ärzte im Kampf gegen häusliche Gewalt gefragt

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »