Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Für immer mehr Arzneien entfällt die Zuzahlung

BERLIN (fst). Die Anteil der Medikamente, für die GKV-Versicherte keine Zuzahlung leisten müssen, wächst. Darauf weist der Apothekerverband ABDA hin. Bei mehr als einem Drittel der Packungen entfällt inzwischen die Zuzahlung. Ähnlich bei Arzneimitteln, für die es Rabattverträge gibt: Dort sind zwei Drittel zuzahlungsbefreit oder die Zuzahlung ist ermäßigt.

Die maximal zehn Euro Zuzahlung entfallen bei Festbetragsarzneien dann, wenn ihr Preis mindestens 30 Prozent unter Festbetrag liegt. Das gilt zurzeit für etwa 36 Prozent der Packungen. Im Juli 2008 waren es etwa 31 Prozent.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74591)
Organisationen
ABDA (715)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »