Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Für immer mehr Arzneien entfällt die Zuzahlung

BERLIN (fst). Die Anteil der Medikamente, für die GKV-Versicherte keine Zuzahlung leisten müssen, wächst. Darauf weist der Apothekerverband ABDA hin. Bei mehr als einem Drittel der Packungen entfällt inzwischen die Zuzahlung. Ähnlich bei Arzneimitteln, für die es Rabattverträge gibt: Dort sind zwei Drittel zuzahlungsbefreit oder die Zuzahlung ist ermäßigt.

Die maximal zehn Euro Zuzahlung entfallen bei Festbetragsarzneien dann, wenn ihr Preis mindestens 30 Prozent unter Festbetrag liegt. Das gilt zurzeit für etwa 36 Prozent der Packungen. Im Juli 2008 waren es etwa 31 Prozent.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72984)
Organisationen
ABDA (696)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »