Ärzte Zeitung online, 31.07.2009

Baden-Württemberg will Alkoholverbot ermöglichen

STUTTGART(dpa). Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech (CDU) will ein Alkoholverbot auf städtischen Plätzen durch eine Änderung des Polizeigesetzes ermöglichen. "Ich lasse die Kommunen nicht im Stich", sagte Rech am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Er bestätigte damit einen Bericht des "Mannheimer Morgen".

"Städte und Gemeinden müssen die Möglichkeit bekommen, per Verordnung den Alkoholkonsum auf bestimmten Plätzen zu untersagen", erklärte Rech. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hatte am Dienstag ein vor gut einem Jahr erlassenes Alkoholverbot in Freiburg für unwirksam erklärt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »