Ärzte Zeitung, 10.08.2009

Patientenverein für Gesundheitsunterricht

BERLIN (ble). Die Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten (DGVP) fordert einen Pflichtunterricht über die Themen Gesundheit und Familie an allen Bildungseinrichtungen.

Ab dem 3. Lebensjahr sollten Kinder in diesem Fach unterrichtet werden, um das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung zu steigern, heißt es in einem Positionspapier der Organisation zur Bundestagswahl 2009. Darüber hinaus will die DGVP die Prävention fördern. Die Mittel hierzu sollen aus dem Steuertopf kommen und in Kindergärten, Alten- und Pflegeheime fließen. Ziel müsse mehr Eigenverantwortung der Menschen sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »