Ärzte Zeitung online, 20.08.2009

Hausärzte sind studienmüde

NEU-ISENBURG (mut). Deutsche Hausärzte haben offenbar wenig Lust, mit ihren Patienten an Studien und Umfragen teilzunehmen. An einer Studie zu Bein-Ulcera wollten sich nur zwei Prozent der befragten Praxen beteiligen.

Hauptgründe für die mangelnde Bereitschaft, an der Studie teilzunehmen waren Studienmüdigkeit, Zeitmangel, zu geringe Bezahlung, Unterbrechung der üblichen Arbeit sowie die Auffassung, dass die Patienten bereits gut genug versorgt sind, hat eine Befragung unter den Ärzten ergeben. Insgesamt waren in einer ersten Rekrutierungsphase 1549 Praxen befragt worden, davon waren nur 26 bereit gewesen, an der Studie teilzunehmen. Statt der angestrebten Zahl von 300 Patienten konnten nur 45 für die Studie gewonnen werden (BMC Medical Research Methodology 9, 2009, 61).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »