Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Knapp 10 000 Selbstmorde pro Jahr in Deutschland

BAYREUTH (dpa). Selbstmord ist für viele Menschen noch immer ein Tabuthema: Unter den jährlich knapp 10 000 Selbstmorden in Deutschland leiden nach Angaben der Organisation "Angehörige um Suizid" (AGUS) sechsmal so viele Angehörige.

Auch für schätzungsweise 230 000 Freunde, Kollegen, Nachbarn und Mitschüler bedeute ein Suizid im Bekanntenkreis eine große seelische Belastung, sagte AGUS-Geschäftsführerin Elisabeth Brockmann am Mittwoch in Bayreuth.

Der Welt-Suizidpräventionstag am 10. September soll dazu beitragen, Leid zu verhindern und Menschen in Krisen zu unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »