Ärzte Zeitung online, 16.09.2009

S-Bahn-Mord: Merkel ruft zu Zivilcourage auf

LEIPZIG (dpa). Nach dem Münchener S-Bahn-Mord hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bürger zu Zivilcourage aufgerufen. Gleichzeitig müsse alles getan werden, diejenigen zu unterstützen, die anderen helfen wollen, sagte Merkel am Dienstag in Leipzig auf ihrer eintägigen Wahlkampftour durch Deutschland.

Der Geschäftsmann Dominik Brunner, der am Samstag beim Versuch, Kinder vor aggressiven Jugendlichen zu schützen, getötet worden war, habe einen "Maßstab für Zivilcourage und Mut" gesetzt.

Merkel bezeichnete die Tat als feigen und durch nichts zu rechtfertigenden Anschlag. "Wir sind jetzt aufgefordert, einen Menschen zu ermutigen, der Zivilcourage zeigen möchte, dass er auf diesem Weg keine Angst bekommt." Dies könne man auch sicherstellen, indem die Präsenz der Polizei erhöht wird und verstärkt vom Mittel der Videoüberwachung Gebrauch gemacht würde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »