Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 17.09.2009

Wissenschaftspreis für Nachwuchsforscherin

NEU-ISENBURG (chb). Mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes wurde in diesem Jahr die 31 Jahre alte Privatdozentin Katharina Domschke ausgezeichnet. Sie erhielt den mit 4000 Euro dotierten Preis für ihre Forschungen "zur Rolle einer funktionellen Variante im Catechol-O-Methyltransferase (COMT) Gen bei der Entstehung und Behandlung von Panikstörungen und Depressionen vor allem bei weiblichen Patienten".

Katharina Domschke ist an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie der Universität Münster tätig und leitet dort die Arbeitsgruppen "Molekulare Genetik" und "Neurobiologie von Angst."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »