Ärzte Zeitung, 22.09.2009

FDP will auf keinen Fall mit SPD koalieren

BERLIN (ble). Die Liberalen haben sich auf ihrem Sonderparteitag in Potsdam gegen eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen ausgesprochen und offen zu einer schwarz-gelben Koalition bekannt.

"Weil die Programme von SPD und Grünen zu mehr Belastungen der Bürger führen, stehen wir nicht als Mehrheitsbeschaffer für Rot-Grün zur Verfügung", hieß es in einem Wahlaufruf. "Dieses Wort gilt", so Parteichef Guido Westerwelle. Ein sogenanntes Jamaika-Bündnis mit CDU/CSU und Grünen schlossen die Liberalen dagegen nicht aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »