Ärzte Zeitung, 29.09.2009

Malteser sammeln Handys für Pflegeprojekte

KÖLN (mlr). Im September haben die Malteser gebrauchte Handys gesammelt. Die gespendeten Mobiltelefone werden recycelt oder repariert und verkauft. Die Einnahmen kommen der "Aktion Lebensfreunde" zu Gute.

Der Erlös fließt in die Finanzierung von Besuchs- und Pflegediensten für ältere, behinderte oder kranke Menschen. Außerdem verwenden die Malteser das Geld zur Unterstützung ihrer Schulsanitätsdienste und zur Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung. Bei der Aktion arbeitet die Organisation mit dem Mobilfunkbetreiber E-Plus zusammen.

Auf der Internetseite www.malteser-sammeln-handys.de informiert das Hilfswerk über die Aktion. Die Aktion startete im Jahr 2007 unter dem Motto "Ihr altes Handy - den Menschen zuliebe".

Seitdem sammelten die Malteser bereits sechs Tonnen Handys ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »