Ärzte Zeitung online, 01.10.2009

Westerwelle: Alles ist verhandelbar

BERLIN (dpa). Die FDP geht ohne Vorfestlegungen in die Koalitionsverhandlungen mit der Union. Das komplette Wahlprogramm sowohl der Union als auch der FDP sei verhandelbar, sagte FDP-Chef Guido Westerwelle am Donnerstag in Berlin. Unterschiedliche Auffassungen sollten gemeinsam und fair behandelt werden.

Die FDP wolle aber ihr Wahlprogramm so weit wie möglich durchsetzen. Der liberale Leitfaden sei das Wahlprogramm der FDP. In der Gesundheitspolitik sei ein Neuanfang nötig. Auch sei ein faires Steuersystem erforderlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »