Ärzte Zeitung online, 02.10.2009

FDP-Politikerin Koch-Mehrin nach Präsidiumssitzung im Krankenhaus

BERLIN (eb). Nach Medienberichten ist die FDP-Politikerin und Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Dr. Silvana Koch-Mehrin, nach einer Präsidiumssitzung der FDP mit einem Krankenwagen ins gebracht worden.

Während der Sitzung hatte Koch-Mehrin über Unwohlsein geklagt. wie ein Parteisprecher mitteilte. Offenbar handelte es sich um eine Magenverstimmung, wie ein Parteisprecher sagte. Es lagen zunächst noch keine Untersuchungsergebnisse vor.

Koch-Mehrin ist als mögliche Bundesministerin in einem schwarz-gelben Kabinett ins Gespräch gebracht worden. Dem FDP-Team für die Koalitionsverhandlungen gehört sie nicht an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »