Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Politikerin und Ärztin gibt Amt auf

MICHELSTADT (ine). Die Ärztin und SPD-Politikerin Dr. Erika Ober hat sich aus der Politik zurückgezogen und ihr Amt als Kreisbeigeordnete niedergelegt. Von ihrem Amt als Vorsitzende der Odenwälder Sozialdemokraten war die Fachärztin für Gynäkologie nach Medienberichten bereits vor einigen Wochen zurückgetreten.

Erika Ober saß von 2002 bis 2005 für die SPD im Bundestag. Ober war zu der Zeit die einzige niedergelassene Ärztin im Parlament. 79 Stimmen fehlten ihr 2005, um ihr Direktmandat im Odenwald zu verteidigen. Im vergangenen Jahr hatte die Ärztin für die Direktwahl zur Landrätin kandidiert - erhielt mit 28,1 Prozent aber keine Mehrheit. Sie will sich nun wieder mehr auf die Arbeit in ihrer Praxis konzentrieren, die sie zusammen mit zwei Kollegen in Michelstadt führt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »