Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Politikerin und Ärztin gibt Amt auf

MICHELSTADT (ine). Die Ärztin und SPD-Politikerin Dr. Erika Ober hat sich aus der Politik zurückgezogen und ihr Amt als Kreisbeigeordnete niedergelegt. Von ihrem Amt als Vorsitzende der Odenwälder Sozialdemokraten war die Fachärztin für Gynäkologie nach Medienberichten bereits vor einigen Wochen zurückgetreten.

Erika Ober saß von 2002 bis 2005 für die SPD im Bundestag. Ober war zu der Zeit die einzige niedergelassene Ärztin im Parlament. 79 Stimmen fehlten ihr 2005, um ihr Direktmandat im Odenwald zu verteidigen. Im vergangenen Jahr hatte die Ärztin für die Direktwahl zur Landrätin kandidiert - erhielt mit 28,1 Prozent aber keine Mehrheit. Sie will sich nun wieder mehr auf die Arbeit in ihrer Praxis konzentrieren, die sie zusammen mit zwei Kollegen in Michelstadt führt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »